Dekorationsbild

Wenn Sie Zuflucht im Frauenschutzhaus suchen, bekommen Sie und ihre Kinder ein gemeinsames Zimmer, welches mit Bettwäsche und Handtüchern ausgestattet ist. Es erwarten Sie außerdem ein gemütliches Wohnzimmer mit Fernseher, eine voll ausgestattete Küche, Kinderzimmer mit Spielzeug, Badezimmer und eine Bibliothek, die Sie gemeinschaftlich mit den anderen Frauen nutzen. Von den Mitarbeiterinnen erhalten Sie einen eigenen Schlüssel zum Haus und zu ihrem Zimmer, so das Sie sich jederzeit frei bewegen können. Sie können weiterhin ihrer Arbeit nachgehen und die Kinder gehen, wenn die Sicherheit dies erlaubt, weiterhin in ihre gewohnte Kita oder Schule. Sie betreuen Ihre Kinder selbstverantwortlich und erfahren dabei Unterstützung und stundenweise Entlastung durch die Mitarbeiterinnen. Sie führen Ihren Haushalt selbst und versorgen sich und Ihre Kinder selbstständig.

Der Aufenthalt im Frauenschutzhaus hat einen Übergangscharakter. Sie bestimmen wann Sie ins Haus einziehen möchten und können solange bleiben, wie es ihre Notsituation erfordert. Im Haus haben Sie die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen und ihre meist langjährig erlittenen Gewalterlebnisse und die damit verbundenen Ängste aufzuarbeiten und eigene Lösungswege für ihre individuelle Zukunft zu entwickeln. Egal ob Sie in eine eigene Wohnung ziehen oder der Beziehung zu Ihrem Partner noch eine Chance geben wollen, wir unterstützen Sie dabei. Die Mitarbeiterinnen arbeiten nicht familientrennend, sie beraten und unterstützen Sie, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und zu realisieren. Auch nach Ihrem Auszug aus unserem Frauenschutzhaus besteht weiterhin die Möglichkeit unsere Beratung und Unterstützung in Anspruch zu nehmen.