Dekorationsbild
Nehmen Sie sich das Recht auf ein Leben ohne
Angst, Bedrohung und Gewalt.

Sie müssen es nicht dulden, wenn Ihr Partner Sie und Ihre Kinder

  • bedroht und beschimpft, selbst ausrastet, aggressiv und gewalttätig wird,
  • ohrfeigt, stößt, schlägt, würgt, fesselt
  • damit droht, Sie, Ihre Kinder, Verwandte, Freunde, Ihre Haustiere oder sich selbst zu verletzen
  • zum Sex zwingt
  • nicht akzeptiert, dass Sie sich getrennt haben oder trennen wollen
  • beobachtet, verfolgt, belästigt, terrorisiert oder unerwünschte SMS, Briefe, E-Mails schickt
  • beleidigt und bei Freunden oder Ihrer Familie schlecht macht
  • hindert, Familie oder Freunde zu treffen
  • zu Hause einsperrt
  • Ihre Finanzen kontrolliert
  • Sachen oder Mobiliar beschädigt.

Oft berichten uns betroffene Frauen, dass sie von ihrem Partner nicht geschlagen oder körperlich misshandelt werden. Sondern »einfach nur« jeden Tag angeschrien, beschimpft, beleidigt, gedemütigt oder bedroht wurden. Gewalt lässt sich nicht an einer Form festmachen, sondern hat viele Gesichter, die ineinander übergehen können.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob sie von Gewalt betroffen sind, lassen Sie sich von uns beraten.